Ohne Bekenntnis: Ein Dokumentarfilm über die Welt der Hindus in Österreich

Das letztjährige Seva India Festival startete mit einem ganz besonderen Highlight. Der aus Indien stammende Filmemacher Sandeep Kumar, der in Wien lebt und für sein Genre Austro-Bollywood bekannt ist, präsentierte erstmals seinen ersten Dokumentarfilm. „Ohne Bekenntnis“ durchleuchtet die Welt der in Österreich lebenden Hindus in einer sehr realistischen und gleichzeitig unterhaltsamen Art.

Pünktlich zum zweiten Seva India Festival kommt „Ohne Bekenntnis“ nun ins Kino!

Ein enger Keller hinter dem Wiener Rathaus. Eine kleine Wohnung in einem Wiener Gemeindebau. Ein Waldstück am Ortsrand von Traiskirchen. Drei sehr unterschiedliche Menschen für die sich der Lebensmittelpunkt um mindestens einen dieser Orte dreht. Sie leben im einen Moment am Rande, im anderen wieder voll integriert in der österreichischen Gesellschaft. Aber sie alle haben eines gemeinsam – sie sind Menschen ohne Bekenntnis!

In Österreich wird der Hinduismus vom Staat nicht als Religion anerkannt. Ohne Bekenntnis führt die Kinozuschauer in die bisher verborgene Welt der Hindus in Österreich.

Weitere Infos und Tickets auf der Film-Webseite.

© SEVA INDIA – Verein zur Förderung des Dialogs zwischen Europa und Indien