Denny’s Mission: Ayurveda in den Westen bringen

Denny Joseph Kunnekkaden – geboren in Cochin, Kerala, im Südwesten von Indien. Schon als Kind wusste er, dass er die Welt mit Ayurveda verändern möchte, vor allem hier – im Westen. Sein Lebensweg führte durch unterschiedliche Länder, wo er eine Vielfalt an Erfahrung sammeln konnte, die ihn belehrt und geprägt haben, zu der Person die er heute ist. Mit seinem Vortrag “Erkenne deine Konstitution” beim Seva India Festival am 21. September, wird er bereits zum zweiten mal dabei sein.

Von der eigenen Betroffenheit zu Berufung

Seine erste Verbindung zu Ayurveda erlebte Denny durch seine Knieschmerzen im frühen Jugendalter. Immer wieder trug er diesen Schmerz mit sich, jedoch erst am Tag, wo er stark umknickte, sodass er nicht mehr weitgehen konnte, entweickelte sich eine andere Sichtweise auf seine Verletzung. Das war der Moment, an dem seine Eltern ihn zu einem “Vajdya”, ein Ayurvedischer Anwender, in seiner Heimatstadt Cochin, gebracht hatten. Damals war bereits das Vertrauen in Alternative Medizin größer, als in herkömmliche Schulmedizin. In der Zeit der Behandlung, einen Verband und Ayurvedische Heilkräuter, erlebte er eine vollkommene Heilung. In diesen Momenten wurde dem jungen Denny bewusst, was seine Mission im Leben ist – “Ayurveda in den Westen bringen”.

Sein eigener Weg führte ihn von Kerala nach Deutschland, England und schließlich nach Wien

Er begann bereits im Jugendalter mit seinem damaligen “Vaidya” in Indien, in die Ayurvedische Welt einzutauchen – sie wurde Teil seines Lebens. Er wollte immer schon anders sein und nicht mit dem Strom mitschwimmen, deswegen entschied er sich im Jahre 1992 nach Deutschland zu gehen, um an einer Universität Biologie zu studieren. Die Bereitschaft war da – die Sprache jedoch noch nicht genug für den Einstieg ins Studium.

Sein Weg ging in der Zwischenzeit in Richtung Schulmedizin, wo er drei Jahre lang die Krankenschwester-Schule in Soest absolvierte. Ungeachtet dessen, dass er in diesen Jahren perfekt Deutsch gelernt hatte, konnte er auch einen tiefen Einblick in die Welt der Schulmedizin des Westens, bekommen. Nebenbei praktizierte er Ayurveda regelmäßig in Deutschland. Nach Beendigung des Studiums der Biologie in Münster, im Jahre 2002, ging er nach England, Leicester, um seinen Master in “Environmental Studies” zu erwerben.

Die Liebe zum Studium war stark, jedoch war die Liebe zur Natur umso stärker. Durch die riesigen Mülldeponien in dem Land, die nicht der nachhaltigen Verarbeitung unterzogen wurden, vermisste Denny seinen Bezug zur Natur. Der Unterschied zu Deutschland und Österreich ist groß, also bedachte er wieder zurückzuziehen.

Als sich Möglichkeiten in Wien eröffneten, hat er sich bei unterschiedlichen offenen Stellen beworben und zog somit im Jahre 2005 hierher. Nach wenigen Jahren der Reflexion und Anpassungen eröffnete er 2008, sein eigenes Ayurveda Geschäft und Praxis Gloriet Ayurveda in 1140 Wien.

Ayurvedische Angebote in Alsergrund

Nach jahrelanger Erfahrung mit der Standortwahl und Kundenpflege, übersiedelte er Schritt für Schritt in den 9. Gemeindebezirk, in die Porzellangasse 54, wo er aktuell alle seine Kunden empfängt. Hier findet man nicht nur eine Vielfalt an ayurvedischen Produkten zum kaufen, sondern auch eine Menge an therapeutischen, ayurvedischen Behandlungen. Angefangen bei ayurvedischer Ganzkörperreinigung, bis hin zu Ganzkörperreinigung mit Ölen, Kräuter-Schwitztherapie, Detox-Reinigung, sowie viele andere interessante Heilverfahren. Außerdem, kann eine Ausbildung zum/r ayurvedischen Anwender/in, mit Denny selbst als Kursleitung, gemacht werden.

Nimm dein Leben selbst in die Hand!

Seine Worte “the first medicine is your foodplate” sind ein starker Hinweis an alle, aufzuwachen und zu beginnen die Verantwortung für sich selbst im Leben tragen zu lernen. Denn wer, wenn nicht jede/r Einzelne/r, kann das Leben selbst bestimmen. Es ist nicht die Mutter, der Vater, der/die Freund/in, der/die Nachbar/in, sondern “ich” alleine kann diesen Schritt machen und in erster Linie, Verantwortung für meine Gesundheit tragen. Dadurch werden wir zu einem großen Vorbild für unsere Kinder. Das hat Denny bereits ganz früh als Jugendlicher entdeckt. Jedes Individuum kann die eigene Lebensweise verändern, um in Harmonie mit sich selbst, dem Umfeld und somit der Erde zu leben.

Das System selbst hindert uns oft und gerne auf diesem Weg, deswegen bedarf es an eigener Kraft und Mut, dem standzuhalten und nicht aufzugeben, um diese Transformation bei sich selbst einzuleiten. Nur so kann es auf eine natürliche Art und Weise hinausgetragen werden. Nur so werden sich immer mehr Menschen trauen zu verändern. Denny glaubt ganz fest daran – und wir auch!

Mehr zu Denny und Gloriet Ayurveda

Anmerkung: Denny Joseph Kunnekkaden ist Ambassador of India – Member unseres gemeinnützigen Vereins.

© SEVA INDIA – Verein zur Förderung des Dialogs zwischen Europa und Indien